Kartoffeln anbauen – Schritt für Schritt Anleitung

Sie wollten schon immer mal Kartoffeln selber anbauen? Dann ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür. Das Tolle daran: wie alle Gemüsesorten aus dem Garten so schmecken auch selbstangebaute Kartoffeln viel besser wie die gekauften. Also probieren Sie es dieses Jahr doch einfach mal aus und überzeugen Sie sich selbst vom leckeren Geschmack und dem einfachen Anbau der Kartoffeln.

So werden Kartoffeln angebaut
⇒ Schritt 1:
In Gegenden mit milder Witterung können Sie Mitte bis Ende April frühe und mittelfrühe Kartoffeln in die Erde legen. Dabei immer darauf achten, dass der Boden trocken und nicht zu kalt ist, da die Knollen sonst nur zögerlich wachsen oder sogar faulen.

Harken Sie zunächst von jeder Seite des Beetes her die Erde tief in die Mitte des Beetes weg.

⇒ Schritt 2:
Legen Sie die Kartoffeln dann einzeln 15 cm tief und mit circa 10 cm Abstand zueinander in die Erde und häufen Sie anschließend die weggeharkte Erde wieder so an, dass eine Art Pyramide entsteht. Auf der anderen Seite des Beetes machen Sie genau das Gleiche, sodass der Länge nach zwei Pyramiden zu sehen sind. Dann heißt es abwarten. Gießen müssen Sie die Kartoffeln nur bei sehr langer Trockenheit.

⇒ Schritt 3:
Zeigen sich nach circa 2 Wochen die ersten Triebe, müssen Sie die Beete bei Frostgefahr unbedingt abdecken.

⇒ Schritt 4:
Ernten können Sie die Kartoffeln, wenn das Kraut abgestorben ist und sie daraufhin noch einmal zwei Wochen gewartet haben.