Forschung – wie kann man den Borkenkäfer austricksen?

Der Borkenkäfer hat unsere Wälder stark geschädigt. 3 trockene Sommer in Folge haben die Bäume geschwächt und gestresst – so sind sie anfälliger für den Befall des Borkenkäfers geworden. Zudem konnten sich die Borkenkäfer in diesen Sommern massenhaft vermehren und ausbreiten. Überall kann man mittlerweile die braunen, abgestorbenen Nadelhölzer – vorrangig Fichten, sehen. Sie stehen häufig in Gruppen und sind teils auch schon umgefallen oder abgebrochen. Auch die Aufräum- und Abholzarbeiten sind in vollem Gange. Natürlich ist auch die Forschung in diesem Bereich intensiviert worden. So gibt es nun ein Projekt, indem die Fressfeinde, z.B. der Ameisenbuntkäfer mit Hilfe von speziellen Pheromonen angelockt werden.