Feinster Apfelbrand „1758“

aus 100% Burbacher Äpfeln, handverlesen von der Streuobstwiese,

destilliert und abgefüllt von der Birkenhof Brennerei, Nistertal – 40% Vol.

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,

heute möchten wir euch unseren Burbacher Apfelbrand vorstellen. Anlässlich der Jubiläen in diesem Jahr „800 Jahre Burbach“, „65 Jahre Obst-und Gartenbauverein Burbach“ sowie „50 Jahre Gemeinde Burbach“, haben wir uns im Sommer 2018 überlegt, mit welcher Aktion wir die Jubiläen bereichern können. Man konnte absehen dass die Obsternte reichlich sein wird und so hatten wir beschlossen, das Projekt „Apfelbrand“  in Angriff zu nehmen. Schnell war klar: wir werden zwar keine „großen“ Äpfel ernten (weil in 2018 der Regen ja absolute Mangelware war) aber die Früchte waren sehr schmackhaft und intensiv. Wir hatten somit die Hoffnung dass aus den schmackhaften Äpfeln auch ein guter Brand wird. Insgesamt haben wir genau 1060 Kilogramm tadellose Äpfel „frisch vom Baum“ geerntet und waren ca. 50 Mannstunden innerhalb Burbach dafür unterwegs. Dazu kam noch die Abholung der Transportkisten in Nistertal, sowie natürlich die Anlieferung der Äpfel ebenda. Kurze Zeit später kam der erlösende Anruf aus Nistertal: unsere Äpfel waren geschreddert, gemaischt und schließlich gebrannt worden. Dem jungen Apfelbrand wurde vom Brennmeister eine herausragende Qualität bescheinigt! Die Abfüllung der gewonnen 130 Liter Apfelbrand zu 40% Vol. Alkohol in ein Limousin-Eichenholzfass zur weiteren Reifung war nur die logische Konsequenz. Der Brand wurde Anfang Mai in schöne Obstbrandflaschen zu 0,5 Litern und 0,1 Litern abgefüllt und kann bei der 800-Jahre-Feier in Burbach am 18. und 19. Mai 2019 an unserem Stand erworben werden.

Die 0.5 Liter-Flasche kostet 22,50 Euro, die 0.1 Liter-Flasche kostet 9,00 Euro.

Wir haben auch schon eine fachkundige Expertise zu unserem Brand erhalten, denn Steffi Klöckner von der Birkenhof Brennerei hat den Apfelbrand verkostet und kommt zu folgendem Ergebnis:

Burbacher Apfelbrand  – Apfelernte 2018 – Destilliert Herbst 2018 und ins Limousin-Eichenfass eingelagert

Farbe: helles schillerndes Gelb, klar

Geruch: Bereits beim dezenten „ins-Glas-hineinriechen“  findet man Apfel. Ausgewogen, reife Noten von Apfel, würzig auch ein wenig kernig (im positiven Sinne), sowie duftige florale Noten.  Sehr intensiv, Alkohol ganz dezent, kaum wahrnehmbar. Apfel steht absolut im Vordergrund. Das Holz ist nicht eigenständig vorhanden, sondern findet sich in den würzigen Noten des Brandes wieder. Rund – Harmonisch – barock – fruchtig –reif .

Geschmack: Sehr mild, Alkohol sehr gut eingebunden. Auch auf der Zunge findet man die fruchtigkeit des Apfels wieder – auch tendenziell reife Noten (fast schon so etwas wie getrocknete Apfelringe) – also nicht grüner Apfel, breit barock, verspielt, würzig, sehr lange im Mund verweilend und lange im Nachklang – Hauch Bittermandel – im positiven Sinne von kernig … Holz auch hier in Form von würzigen Komponenten im Gaumen, nicht separat stehend, sondern sehr gut eingebunden. Wunderbare harmonische Reifenoten.

Fazit: Man spürt die Kraft der Äpfel in diesem Ausnahme-Jahrgang 2018 – TOLL!!!

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen und wir wünschen viel Spaß mit unserem Apfelbrand, der das Jahr 2018 noch mal präsent werden lässt und an das Jahr 1758 erinnern soll.

Der Vorstand